Windmühle Meißen

Nummer 1 der westfälischen Mühlenstraße

Startseite   

Feiern im Müllerhaus   

Heiraten in der Windmühle   

Besegelung der Windmühle:
- Freudenbesegelung
- Trauerbesegelung
   

diverse Mühlengeschichten

Links
   

Mühlenchronik   

Mühlentage   

Restaurierung der Mühle 2017 - 2018   

Windmühlen-Flügelsprache   

Vorlesegeschichten:
Mühlenkater Elvis erzählt von der Jubiläumsfeier 2018   





Kontakt für Führungen und Mühleninformation:
Gabriele Hohmeyer   
Meißener Dorfstr. 16   
32423 Minden/Westf.   
Tel: 0571 - 31 552   
Email:
info@muellerhaus-meissen.de
   


Kontakt für Feiern im Müllerhaus:
Heike Strüwe
Tel.: 057 22 / 95 120
info@klus.de
www.klus.de







Kontakt/Impressum   
Haftungsausschluss   
Datenschutzerklärung
   

Pfingstmontag, den 10. Juni 2019 hat die Windmühle Meißen geöffnet zur Besichtigung

Am Deutschen Mühlentag, der traditionell immer am Pfingstmontag ist, ist die Windmühle Meißen von 13 - 17 Uhr zur Besichtigung geöffnet.

Bitte beachten Sie, dass es KEINE Bewirtung gibt!

Zu besichtigen gibt es die Fotoausstellung im Backhaus.
Kinder können, mit etwas Glück, einen Auszug aus der Geschichte des Mühlengespenstes hören - von der Müllerin selbst erzählt.

Pfingstmontag, den 21. Mai 2018 in der Windmühle Meißen im Jahr 2018


400 Jahre Mühlenstandort Meißen und 135 Jahre Wallholländer Windmühle !

Wie in alten Zeiten wurde bei strahlendem Sonnenschein gefeiert!
Mit Festgottesdienst, Schmalzbroten, Butterkuchen, Spielen und Tanzgruppen und Musik.
Der Wind spielte beim "Anpusten" der Flügel ebenfalls mit. Er drehte die Flügel nach vorne, hin zum zahlreichen Publikum, das die Bewegung der Flügel, die jahrelang nur fest in eine Richtung gestanden hatte, mit großem Jubel begleitet.
Die "Jungs" vom Mühlenbauhof hatten fantastische "geackert", damit alles zum Pfingstmontag fertig geworden war.

Die ganze Welt der Mühle steht Kopf, es wird gefeiert!!!





Die Chronik ist als Hardcover Buch
mit 220 Seiten
auch im Buchhandel erhältlich unter
ISBN: 9783752850673
zum Preis von 25,90 Euro

Freuen Sie sich auf etwa 100 Fotos in Farbe und schwarz-weiß von früher und heute.
Dönekens und Zeitzeugengeschichten wurden aufgeschrieben und zeigen das Leben in einem ostwestfälischen Dorf.
Außerdem gibt es neue, extra für diese Chronik geschriebene Mühlengeschichten.
Historische Karten und Knüppelkartenausschnitte.
Und schauen Sie, ob Sie die Fragen der Mühlenrallye beantworten können.

Die Flügel drehen sich wieder!

Doppeljubiläum der Windmühle(n) Meißen
400 Jahre Mühlenstandort Meißen
135 Jahre Wallholländer Windmühle

Frisch restauriert zeigte sich die Windmühle Meißen voller Stolz, als wollte sie sagen: "Jetzt wird gefeiert!" Ein Doppeljubiläum war schließlich ein echter Grund!

Dieses Ereignis wurde feierlich begangen am Deutschen Mühlentag: Pfingstmontag, den 21. Mai 2018 von 10 - 18 Uhr.
Um 10 Uhr beginnt der Festgottesdienst in den Zelten an der Mühle.

Nach einigen offiziellen Grußworten wurde die erste Führung durch die Mühle und das Backhaus stattfinden. In den Ausstellungen "Bilderschau " die Windmühle Meißen im Wandel der Zeit von 1900 bis heute" in der Mühle und "Historie der Windmühle Meißen ab 1618" im Backhaus konnten Fotos und Ausschnitte aus alten Karten und Urkunden bewundert werden.

Sie wurden liebevoll zusammengestellt unter Mithilfe vieler Meißener Bürger und Mühlenfreunden.
Bei "Butterkauken" und Schmalzbrot kann über die gute, alte Zeit gefachsimpelt werden.

Auch Erinnerungen an die "Plackerei" (Arbeit), wie sie vor einigen Jahrzehnten war, konnten ausgetauscht werden. Es war schließlich nicht immer so einfach, wie es in der Erinnerung ist. Zeitzeugen erzählen gern von früher, w ie sie manches Mal per Handkarren Korn zur Mühle brachten und mit einem Gutschein für Ware zurückkamen.

Auch vom "Hühnerfutter kaufen" wird immer wieder gern und oft berichtet. Das Geheimnis des damaligen Futters gibt der letzte Müllersohn manchmal preis.

Die jüngeren erinnerten sich eher an die Familienfeiern im Müllerhaus. Einige Besucher wurden vielleicht auch schon mal errötend den ersten, heimlichen Kuss unter den Flügeln der Mühle zugegeben.

Neue Erinnerungen an die Mühle konnten die Kinder bei Spielen sammeln: "Finde die kleinen Mühlengespenster" oder "spiele Müller und mahle dein Korn selber". Ebenso vertreten sind auch wieder die Meißner Klassiker "Holzkuh melken", "Kornsäckchen werfen", malen und die Mühlenrallye-Fragen beantworten. Außerdem macht der Kindergarten Spiele für die ganz Kleinen. (Treffpunkt ist am Hinterausgang der Mühle am Zelt).

Bei Akkordeonmusik und Tanz der Kindertrachtentanzgruppe vom Erntetanzkreis Schierneichen-Deinsen-Baum, den Kindern der Volkstrachtentanzgruppe Röcke und den Schaumburg Devils konnte der Tag ausklingen.

Der Paul Gerhardt Chor singt während des Gottesdienstes an der Mühle

Gottesdienst an der Mühle

Der Posaunenchor des CVJM Meißen während des Gottesdienstes an der Mühle

Die Kinder machten beim Gottesdienst an der Mühle fröhlich mit

Eröffnungsrede von Gabi Hohmeyer

Grußworte von Frau Grannemann in Vertretung des Landrates

Grußwort der Ortsvorsteherin Renate Riechmann-Gäbler

Grußworte von Frank Breitenfeld, Vorstand des Mühlenvereins

Grußworte des Ortsheimatpflegers Dirk Friedrichs

Grußworte des Ortsheimatpflegers Karl Heinz Drees

Die Besegelung der Mühlenflügel wird aufgedreht

Die Schaumburg Devils mit Line Dance

Im Zelt

Bückeburger Trachten

Das Kinderzelt hinter der Mühle

Vor dem Backhaus

Daten für die Mühlenrallye suchen

Ausflug auf den Mühlenwall

Die Ausstellung "Historie der Mühlen in Meißen"

Ehrennadel des Mühlenvereins für Gabi Hohmeyer

Schmalzbrote und "Butterkauken"

Die Besegelung wird entwickelt.

Das große Gespenst wurde gebastelt

Die Flügel drehen sich beim ersten Test


Pfingstmontag in der Windmühle Meißen imJahr 2017

Ausstellung der Ev. KiTa Meißen-Kinder "Mühlen im Märchen"

Die Nr. 1 der Westfälischen Mühlenstraße, die Windmühle Meißen, hat am Pfingstmontag, den 05. Juni 2017 ihre Pforten von 14 - 18 Uhr geöffnet und bietet am Deutschen Mühlentag wieder ein besonderes Programm.

Windmühle Meissen; Foto: Günter Bohnenkamp
Foto: G.Bohnenkamp

Mühlen spielten in der über 900-jährigen Dorfgeschichte Meißens lange Zeit eine wirtschaftlich existenzielle, zentrale Rolle. Sie regten jedoch auch die Fantasie der Menschen und besonders die der Kinder an: Die Mühle klapperte und im Mühlengebälk knarzte und krachte es bei Tag und Nacht.

Die Kinder der Ev. KiTa Meißen, die auch das kleine Mühlengespenst schon kennen, hörten von Mühlen im Märchen und lassen diese lebendig werden durch Spiele und sie bastelten Märchenbühnen, die in der Mühle ausgestellt werden.

Am Nachmittag tanzen die Kindertrachtentanzgruppe vom Erntetanzkreis Schierneichen-Deinsen-Baum mit ihren wunderschönen Trachten. Sie zeigen wieder einmal, dass junge Menschen Spaß an Traditionstänzen haben.

Es gibt während der Mühlenrallye Mitmachaktionen für Kinder wie Korn mahlen, Holzkuh melken und malen.

Alle Besucher werden am Mühlentag im angrenzenden Müllerhaus von dem Team des Hotel Restaurants Große Klus bewirtet.

Das Leben speziell in Meißen hat eine lange und besondere Verbindung mit der "Großen Klus". Dorthin ging man früher bei Familienausflügen, wenn die Großen ihren Hunger und Durst stillen wollten, während die Kleinen im Märchenwald und um die 1000-jährige Lausereiche (auch Napoleonseiche genannt) herum spielen konnten, woran sich auch heute noch viele erinnern.

Die Besucher hatten außerdem die Gelegenheit, sich die Entwicklung der Windmühle Meißen der letzten hundert Jahre auf Fotos anzusehen.



Auf Entdeckungsreise in der Meißener Windmühle im Jahr 2016

Die Ausstellung "Bilderschau: Die Windmühle Meißen im Wandel der Zeit" und eine Kindermühlenrallye fanden statt und Kindertrachtentanzgruppen tanzten auf

Kinder und Erwachsene hatten am Pfingstmontag, den 16.05.2016 die Möglichkeit, die Meißener Mühle "mit anderen Augen" zu erkunden.

Als die Müller noch richtig müllerten, waren die Hohmeyers dabei: 1869 erbauten sie die Windmühle an der Meißener Dorfstraße, die noch heute das weithin sichtbare Denkmal Meißens ist.

Bis in die 1970er Jahre hinein verdiente die Familie ihren Lebensunterhalt mit der Mühle. Heute steht die Mühle stolz da als Zeichen historischen Werdegangs, restauriert durch den Mühlenverein und liebevoll gepflegt von "ihrer" Familie und einigen, treuen Mühlenfreunden.

Früher war das Mehl mahlen das alles beherrschende Thema. Heute ist es der Erhalt der Mühle. Selten genug ist es die Erbauerfamilie selbst, die über inzwischen fast 150 Jahre eine Mühle in ihrem Besitz hat, aber bei der Meißener Windmühle ist es so.

Deshalb war es auch möglich. eine sehr lebendige Bilderschau zusammenzustellen. Viele alte Fotos von der Mühle selbst, aber auch von der Müllerfamilie Hohmeyer und auch alte Gemälde lassen die guten alten Zeiten wieder auferstehen. Sie zeugen von der harten Arbeit, die ein Müller um 1900 noch auf sich nehmen musste, damit die Menschen ihr Brot backen konnten. Sie zeugen auch über frühere Vernetzungen, wenn der Wind ausfiel und man zum Mahlen mit dem Pferdefuhrwerk in die Mühle nach Barkhausen fuhr, da diese bereits auf Motorkraft umgestellt worden war.
Der Wandel der Zeit wird auch durch die Veränderungen der Bauwerke um die Mühle herum dokumentiert. Es gab ein Lagerhaus, dann eine Scheune, ein Backhaus und letztlich einen Lagerraum, der als Verkaufsraum für Sämereien und ähnliches genutzt wurde. Heute ist es sozusagen das Backhaus, denn hier wurde mit Hilfe von Freunden ein neuer Stein-Backofen eingebaut.

1990 wurde ein Müllerhaus gebaut, das für Feierlichkeiten gemietet werden kann. Viele erinnern sich noch an die Einweihung und an die wunderbaren Familienfeiern. Am Kreismühlentag, am Pfingstmontag, den 16. Mai 2016 gibt es von 14 - 18 Uhr während der Kindermühlenrallye Fragen, Spiele und Mitmach-Aktionen wie u.a. an einem kleinen Mahlstein selber Mehl mahlen.

Man hatte Gelegenheit, bei der Ausstellung "Bilderschau: Die Windmühle Meißen im Wandel der Zeit" anhand von alten Fotos und alten Malereien das Leben an der Mühle von 1869 bis 2016 mitzuerleben und bei Kaffee und Kuchen konnten Erinnerungen ausgetauscht werden. Und als nachmittags die Kinder vom Erntekreis Schierneichen-Deinsen-Baum und die Kinder der Volks-Trachtentanzgruppe Röcke in ihren T rachten tanzten, dürfte der Zeitsprung perfekt gewesen sein. Die Worte "Weißt du noch...?" sind sicher mehrfach gefallen.








Fotos vom Mühlentag 2016: